Corporate Campus Challenge FINALS

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on telegram
Share on reddit
Share on digg
Share on pinterest
Share on tumblr

75 motivierte Teilnehmende | 15 interdisziplinäre Teams | 12 Wochen voller Innovation, Power und Teamgeist | 3 unterschiedliche Challenges aus der Wirtschaft | 1 gemeinsames Ziel!

Batch #2 der Corporate Campus Challenge wurde vergangene Woche mit einem gebührenden Finale abgeschlossen. 12 Wochen intensiver Arbeit liegen hinter uns und wir sind super stolz, dass alle Teams bis zum Ende durchgehalten haben. Denn die Agenda war vielfältig. Am 23.10.20 war der große, digitale Auftakt. Die Challenges unserer Challenge Provider wurden vorgestellt und die Studierenden haben interdisziplinäre Teams gebildet, um die Herausforderungen anzugehen. Betreut von unseren Coaches und Mitarbeitenden bei Campus Founders hat die unternehmerische Reise und zugleich die Suche nach innovativen Lösungsansätzen begonnen.

Der Mix aus Vermittlung von Methoden und Skills stand dabei genauso im Fokus wie die praktische Anwendung. Eng begleitet und im ständigen Sparing mit unseren Challenge Providern konnten die Teams testen, testen, testen und immer wieder iterieren, ob sie die für Kund*innen und Nutzer*innen richtige Lösung verfolgen.

Es wurden Prototypen gebaut und, besonders herausfordernd dank der aktuellen Pandemie und der Durchführung als Online-Format, getestet.

Den Fokus auf Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung haben wir durch einen Gamification-Ansatz gelegt. Es gab Credits für den Support anderer Teams und am Ende sogar einen Award für das Team, das sich in Sachen Support am meisten engagiert hat.

Im letzten Drittel des Programms wurden die Lösungsansätze auf Basis der Testphase noch einmal verbessert und im Pitch-Training geübt, wie das Publikum, die Jury und vor allem die Challenge Provider von der Idee überzeugt werden können.

Unsere digitalen Workshop-Räume haben vor Energie und Motivation gesprudelt und es hat sehr viel Spaß gemacht zu sehen, wie kreativ und innovativ die Studierenden der verschiedenen Universitäten und Hochschulen in und um Heilbronn herum bei der Sache waren.

Im Finale haben die Challenge-Provider die Pitches dann endlich erleben dürfen und die Jury, die eine unglaubliche Expertise und Vielfalt mitgebracht hat, durfte ihr Urteil abgeben.

Über 200 Zuschauer und Zuschauerinnen wollten es sich nicht nehmen lassen, die Ergebnisse ebenfalls aus erster Hand und live zu erleben und haben am Zoom-Meeting teilgenommen.

Als besonderes Special haben wir Gunther Wobser, CEO und President von LAUDA, eingeladen und ihn um eine Keynote gebeten. Passender hätte das Thema nicht sein können, Gunther hat die Zuhörerschaft zum Thema „Zutaten für Change, wie man Innovationen richtig meistert“ mitgenommen und damit zum Nachdenken angeregt.

Am Ende wurden verschiedene Awards an die Teams verliehen und es gab allen Grund zum Feiern! Bei einem anschließenden Get together wurde sich bunt ausgetauscht, vernetzt und virtuell auf die Erfolge des Abends angestoßen.

Alles in allem war nicht nur das Finale, sondern das gesamte Programm ein riesen Erfolg. Unser Program Manager Johannes Schnabel hat gemeinsam mit seinem Team aus Coaches keine Mühen gescheut und die Teams sehr nahe. Kollegial und geladen mit Fachwissen aus den Bereichen Design Thinking und Lean Startup unterstützt – das Programm hat eine Strahlkraft bereits über die Region hinaus und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Batch, das im Wintersemester 2021/2022 stattfinden wird.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die uns in den 12 Wochen sowie insbesondere am Finale unterstützt haben. Ob es unsere Challenge Provider Beyerdynamic, Ferdinand-Steinbeis-Institut und Zukunftsfonds HN, die Jury oder unsere Speaker waren – gemeinsam haben wir einen unglaublichen Erfolg geschafft und allen Umständen in der aktuellen Situation getrotzt.

Danke auch an die unermüdlichen Teilnehmenden, die sich richtig ins Zeug gelegt haben, um das maximale aus den Challenges herauszuholen. Wir hoffen, dass der Weg für das ein oder andere Team weitergeht und vielleicht sogar manche Ideen mit den Challenge Providern weiterverfolgt werden! Dank der tollen Zusammenarbeit mit unseren akademischen Partnern DHBW, HHN, HUGS, HS Pforzheim, Experimenta, TUM haben wir unsere tollen und engagierten Teilnehmenden gewinnen können.

We rocked it together!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Share on telegram
Share on reddit
Share on digg
Share on pinterest
Share on tumblr